Samstag, 16. Juli 2011

Tagebucheintrag 16. Juli 2011

Liebe Kids, liebe Eltern, was war das heute für ein Gewimmel, seit 20 Jahren zieht nun im Sommer immer wieder eine Karawane in das Lager, in diesem Jahr nun erneut ins Schlaubetal, in die JH „Bremsdorfer Mühle“. Aus Erfahrung (im letzten Jahr gab es einen Wolkenbruch) hatten wir mit Petrus hart verhandelt, deshalb war diesmal die Sonne unser Partner. Und dann seid Ihr gekommen, 79 Kiddies (oh, ich soll ja Kinder und Jugendliche sagen, bei einigen Damen war ja der Schminkkoffer nicht vom anderen Gepäck zu unterscheiden) mit Eltern, Omas und Geschwistern.
Alles wurde erfragt, erfasst, abgegeben, registriert, nummeriert usw. Überall entwickelte sich das typische Begrüßungstier – die Schlange, doch gegen 17.00 Uhr war es dann soweit, die elternfreie Zone konnte ausgerufen werden.

Wir bedanken uns bei allen Eltern für das Verständnis, es hat super geklappt. Und wir bedanken uns auch bei der Firma Abbott, die waren hier voll im Einsatz, unser Motto „Circulus Diabolus“ konnte richtig toll starten, der Zauberer Victor sah nicht nur umwerfend charmant aus (o-Ton aus der Gruppe der Tänzerinnen!), sondern war unermüdlich im Einsatz und erklärte viel Tricks beim Jonglieren, der Renner waren die „Heulschläuche“! Die waren übrigens die einzigen, die geheult haben, am Abend nach der Kennenlernrunde wurde bereits vergnügt gespielt und alles ausprobiert.
Und nun ist es bereits sehr sehr spät, alle liegen im Bettchen, die Nachtwache hat ihre zweite Runde absolviert, ein wenig Saft und Zwieback ist verbracht worden und es schläft jeder tief und fest!
Der erste Traum in Bremsdorf geht bestimmt auch in Erfüllung – ich werde dann mal auch ganz schnell einschlafen und grüße deshalb schon gaaanz müde, Euer Diabolus

 

Plappereigeheimnis
Gleich bei der Ankunft haben wir einen süßen Jungen gesehen. Er ist süßer als Justin Biber, leider ist er älter als wir. Im KiDS-Kurs gibt es sogar schon ein paar Pärchen. Alle sind schon aufgeregt wegen der Disco. Was sollen wir anziehen?
Eure Plappertanten der Tänzerinnen

 

Artistennahrung ... Das schmeckt mir
Es gab Clownslocken unter einem roten Zirkuszelt. Das Essen weckte in uns einen Löwen, auch wenn es nicht so gut geschmeckt hat, es war bärenstarkes Futter.
Lara und Insa von den Akrobatinnen

 
Highlight des Tages
Ich fand es gut, dass Akrobaten hier waren. Man konnte alles ausprobieren. Das war toll. Der eine Akrobat hatte schwarze Hosenträger und ein lilanes T-Shirt. Die Akrobaten haben uns jonglieren und vieles mehr beigebracht.
Oliver, der Jongleur

           

Größere Bilder gibt es im Circustagebuch --> KLICK.