Dienstag, 19. Juli 2011

Tagebucheintrag 19. Juli 2011

Liebe Kids,
der Mittwoch war ein bewegter Tag. Am Vormittag ging es wieder los mit den Schulungen, diesmal war das Thema „Liebe“ für die großen Jungs im „Entspannungsraum“ der Knaller, erst haben alle rumgealbert, aber dann wurde ernsthaft gefragt. Seht Euch auch die anderen Fotos an, alle waren ganz toll bei der Sache. Da müsste ja der Wissenstest zum Ende dann glänzend ausfallen.
Apropos fallen – das hat leider auch die Antonia, die Helferin gemacht, umgefallen beim Fußball mit den Kids – nun hat sie zwei schicke Gehstöcke und Eis am Bein. Wir wünschen ihr schnell eine rasche Besserung, denn wir brauchen sie doch bei uns ganz doll.
Am Nachmittag startete dann das große Volleyballturnier, 8 Mannschaften aus berühmten Zirkusfamilien waren am Start. Roncalli, Renz usw… Die Kids wurden aufgeteilt, zusammen mit den Helfern ging es dann in zwei Gruppen los, heiße Kämpfe lieferten sich alle, nach der Vorrunde gab es die Plazierungsspiele und im Finale standen dann Saltimbanco und Voyage. Schließlich siegte der Zirkus Saltimbanco mit den Volleyballprofizwillingen. Unsere Gratulation!! Einen kleinen Wermutstropfen gab es aber doch, zwei Gruppen hatten leider die Startzeiten verpasst und waren somit erst einmal zum Zuschauen beim Turnier – der Doc war da ziemlich streng gewesen, aber bei über 100 Teilnehmern muss man natürlich schon ganz genau auf die Zeiten achten. Nächstes Mal werden bestimmt alle pünktlich sein!
Nach dem Abendbrot war wieder Bildung angesagt – nein, keine Schulung, wie ihr denkt – Pärchenbildung!!! Wenn das so weiter geht, sind Verlobungen und Hochzeiten nicht ausgeschlossen, man merkt hier schon, wie wichtig das Schulungsthema “Diabetes und die Liebe“ noch werden wird. Ich bin jedenfalls gespannt und werde alles genau beobachten,
Euer Diabolus


Plappereigeheimnis
Ein Mädchen und ein Junge standen beim Volleyballturnier sehr eng bei einander, man könnte es schon fast kuscheln nennen, mal sehen, was daraus wird. Auf Sänger steht ja jeder.  - Erste Herzen wurden gebrochen -
Von zwei nicht genannt wollenden Akrobatinnen


Artistennahrung ... Das schmeckt mir
Das Frühstück war gesund und lecker,
so auch was für Feinschmecker.
Das Mittagessen war ebenfalls gut –
Nur zum Kartoffelessen brauchte man Mut.
Der Pudding hat allen sehr gut geschmeckt,
wir haben uns danach die Finger geleckt.
Doch manchen war der Pudding ein Graus –
Und denen fielen sogar die Haare aus.
Das Abendessen war wie immer toll
Und unsere Bäuche sind jetzt voll.
Eine gute Mischung sind Weintrauben und Schokolade,
die isst selbst der Rabe.
Vom Poeten „Reim Dich, oder ich fress Dich“


Highlight des Tages
Der Höhepunkt des Tages war eindeutig das Volleyballturnier auf dem schönen Volleyballsandplatz. Nachdem sich die Gruppen gebildet hatten, fingen die Spiele auch schon untereinander an. Bei dem wunderschönen Wetter machte es einfach auch mal Spaß bei den spanenden Spielen zuzusehen. Alle Volleyballer waren sehr ehrgeizig und versuchten durch gemeinschaftliches Spielen den Sieg zu erringen. Doch nur eine Mannschaft konnte gewinnen diese feierten wir auch am Ende des Turniers.
Helfershelferin der Tänzerinnen




Zum Circustagebuch --> KLICK.