Montag, 25. Juli 2011

Tagebucheintrag 25. Juli 2011

Liebe Kids,
heute hatten wir jede Menge Pressebesuch, schon seit gestern war eine Journalistin bei uns, die wird später dann im Diabetes-Ratgeber über uns berichten, da sind wir alle gespannt, denn viele Fotos wurden auch noch gemacht! Dann kamen auch die Filmemacher vom rbb zu uns und haben einen Film gedreht, der dann gleich heute Abend gesendet wurde, leider konnten wir ihn nicht sehen. Rieke war unser Star und wurde den ganzen Vormittag von den Fernsehleuten begleitet. Mittags war dann Ruhe. Außerdem war der Augenarzt wieder da – wie jedes Jahr. Er hat wieder die blöden Tropfen ausgeteilt – und weil nun auch noch die Sonne schien, konnten wir alle nur noch mit MIB-Brillen in die Öffentlichkeit. Naja, haben wir wenigstens diese Untersuchung für dieses Jahr hinter uns. Der Augenarzt war auch sehr nett und hat alle nicht nur untersucht, sondern auch ganz genau den Aufbau des Auges erklärt.

Dann gab es noch viele andere Schulungen, Sport, Dosisanpassung, Traumreisen usw. Vormittags waren alle toll bei der Sache, aber am Nachmittag waren die Jongleure in der Pumpenschulung unmöglich!!! Die Helfer haben sich geschämt. Die Referentin war extra angereist, um alle neuen Details zu erläutern, es ging auch um die kontinuierliche BZ-Messung, das war total interessant und einige von euch haben ja auch die Möglichkeit, das hier dann auszuprobieren. Die kleinen Jungs haben dann auch noch mit den DA´s backen können und sich Bananen irgendwie gebrutzelt und waren ganz eifrig bei der Sache. Das hat natürlich gefetzt und wieder Spaß gemacht!

So, nun aber ins Bett, denn morgen geht es wohl in die Antarktis oder so, der Doc hat sich nämlich bei der Überraschungsfahrt verraten und irgendwas von Pinguinen erzählt. Bloß – die Antarktis ist doch so weit weg?? Dann also schnell geschlafen,
Euer Diabolus



Plappereigeheimnis
Ulala, ihr werdet nicht glauben, was hier so rum geplappert wird? Wer was mit wem hat, was passiert oder wer das neueste Pärchen ist. Aber der neueste Tratsch ist das Missgeschick bei den großen Mädels.
Selbst Nägel schneiden kann zu einer wahren Herausforderung werden. Kaum hat man den Nagellackentferner aus den Augen gelassen, kippt er um und dann auch noch auf die geliebten Schuhe. Was selbstverständlich für große Aufruhr sorgte. Aber unsere großen Mädchen kamen auf die glorreiche Idee, einfach die Schuhe mit dem Fön zu trocknen! Na Halleluja, Mädels
Eine Helfershelferin


Artistennahrung ... Das schmeckt mir
Ein lustiges Mikadospiel mit besonderer Herausforderung, ein Wirrwarr aus gebogenen Zauberstäben, abgerundet mit blutiger Tigerfleischsoße mundete außerordentlich gut.
Julian aus dem Med.-Punkt


Highlight des Tages
Highlight war heute die Sportschulung vom Doc. Erst hat er uns mit total verrückten Übungen gestresst. Wir müssten krabbeln, huckepack laufen, Bälle auf dem Bauch jonglieren, ja, sogar mit Augen zu durch den Sand schreiten und dabei auf Zuruf der anderen reagieren. Zum Schluss konnte keine mehr gerade laufen, dafür hatten dann auch die Helfer gesorgt. Alles lief in Gruppen ab und es sah so komisch aus, dass sich kaum einer vor Lachen auf den Beinen halten konnte. Tja – und dann hat er aber mit uns alles genau durchgesprochen, wo die Energie her kommt, warum die Werte nicht immer sinken beim Sport, welche Sportart was macht usw. Es war total interessant, auch die Ketoacidose und die Hypo wurden nochmal mit Beispielen erklärt. Das Mammut und die Hütte auf dem Berg und Waldemar, den Marathonläufer werden wir so schnell nicht vergessen.
Die Jungs der Dompteure


Zum Circustagebuch --> KLICK.