Freitag, 29. Juli 2011

Tagebucheintrag 29. Juli 2011

Liebe Kids,
ihr seid schon ein verrückter Haufen, vormittags liefen noch Tests und Abschlussuntersuchungen – und das alles bei strömenden Regen. Und nun wolltet ihr auf euer Neptunfest nicht verzichten, das ist doch verrückt, ein Neptunfest am Volleyballplatz und Wasser aus dem Schlauch – der Ecki hatte extra lauwarmes Wasser organisiert. Also kam Neptun wirklich mit dem Zerberus und Nixen und seinem fürchterlichen Übersetzer. Er hatte uns unwürdige Landbewohner einiges zu erzählen und holte etliche in sein Reich, nicht ohne sie vorher zu taufen mit einem ekligen gelben und roten Gesöff und sie dann nass zu spritzen. Alles schrie und half den armen Tröpfen zu entkommen – aber es wurden schließlich alle gestellt. Jeder Täufling erhielt eine Taufurkunde und durfte sofort unter die warme Dusche! Seht selbst, die Bilder sprechen doch für sich! Und nun verzeiht, ich muss heute pünktlich beim Abschlussfest sein und es gibt noch so viel zu tun, deshalb entschuldigt mich heute etwas früher, ich werde jetzt den letzten Abend hier noch so richtig genießen – bevor dann wieder die Elternströme uns die Kinder entreißen.
Euer Diabolus



Plappereigeheimnis
Morgen werden uns die Eltern abholen – und wer unsere Abschlussveranstaltung gesehen hat, wird bestimmt wissen, dass morgen die eine oder andere Träne fließen wird. Einige Pärchen oder Möchtegernpärchen besonders. Die T-Shirts werden sicher mit Namen versehen werden und die Foto-CD mit dem KiDS-Kurs Song wird sicher zu Hause öfter angesehen werden.
Ein trauriger Helfer




Artistennahrung ... Das schmeckt mir
Heute wollen wir einmal die Gelegenheit nutzen, allen hier in Bremsdorf in der Küche zu danken, 14 Tage gab es abwechslungsreiches zu Essen, auch wenn der eine oder andere Suppenkasper einmal etwas nicht mochte – wir waren sehr zufrieden und begeistert. Auf unsere Bitten wurde immer reagiert, und es waren einige Sonderwünsche dabei. Laktoseintoleranz, Zöliakie – ach und ganz nebenbei auch Diabetes – jeder bekam seine Wunschkost!! Und die zwei Tresen waren goldwert – wenn über 130 Personen zum Essen kommen. Also nochmal ein Lob den Küchenkräften!
Das Team der Helfer



Highlight des Tages
Das Highlight des Tages war zweifelsohne unsere Abschlussparty, super die vielen zusätzlichen Aktionen, Leana und Tata haben uns ebenso überrascht wie Dominik mit seinen halsbrecherischen Akt. Ganz besonders süß waren Julia und Vivien mit ihrem Lied, in dem die Weltgerettet wurde. Köstlich war auch das „Helferobst" – hier gab es tolle Kostüme zu entdecken, aber auch richtig gute Akrobatik. Ein Höhepunkt erneut war Steffi, die alle zu Tränen rührte. Und der Chor der Christlichen Akademie in Halle – der uns ebenso berührte. Im Mittelpunkt standen aber Christoph, Lukas und unsere Artisten und Jongleure. Sie hatten sich wieder eine tolle Action einfallen lassen, das Publikum war begeistert – nun lag es an der Jury – die auch einige Zeit brauchte. Dann die Verkündung: 3. Platz für Lukas, der 2. ging an Christoph – und der Jubel kannte keine Grenzen – tatsächlich Sieg und damit Stars der Manege wurden unsere akrobatischen Künstler der Artisten und Jongleure! Sie hatten das Thema am besten umgesetzt und sich jedes Mal gesteigert. Und die Helfer dürfen sich ebenfalls als Gewinner fühlen, super gemacht, Leute! Zum Schluss folgte dann das berühmte Helferlied „Ohne messen geht's nicht!" – damit bedankten sich alle Helfer bei den Kindern für die schöne Zeit – ihr werdet uns fehlen! Aber – der nächste KiDS-Kurs kommt bestimmt, versprochen.
Der Med.-Punkt







Zum Circustagebuch --> KLICK.